Der ewige Patient

4A
Wer lebt in Schatten und in tiefer schwarzer Nacht?
Wer häuft Geschichten auf, und wer hat sie gemacht?
Wer ordnet seine Welt in wilden Phantasien?
Wer gibt sich gerne seinen eignen Worten hin?

C
B

4A
Wer steht am Straßenrand und wartet auf den Bus?
Wer steigt ständig in des Lebens großen Fluss?
Wer ist zurzeit an einer Stelle im Prozess?
Wer ahnt dass er bald wirklich etwas weiter ist?

2C
Der ewige Patient
der sich von seinen Leiden trennt.

A1

4A
Wer sammelt Bilder und versucht sich im Genuss?
Wer spielt Theater weil er darf - nicht weil er muss?
Wer hat den Traum von sich selbst noch nicht ausgeträumt?
Wer hat sich gegen seinen Durchschnitt aufgebäumt?

C
B

2A
Wer träumt den Traum der sich von selbst nicht offenbart?
Wer hat in beinah jeden Abgrund reingestarrt?

2C
Der ewige Patient
der sich an seinen Schmerzen tränkt.

3A1
1. instr.
2. Verstehst du, wir sind niemals, niemals wieder jung.
3. instr.

D
Da ist ein anderes System
in dir
ganz tief
ganz weich

4A
In wessen Zimmer fliegen Schatten durch die Luft?
Wer ist gestärkt von seiner dauerhaften Flucht?
Wer hat gelernt in die Vergangenheit zu schauen?
Wer öffnet sich und übt sich stetig im Vertrauen?

C
Und wessen Liebe bleibt bestehn?
B
Und wird nicht mit ihm untergehen?

2C
Das ist das Ende einer Zeit.
Nur die Erinnerung steht bereit.

A1

2A
Wer kennt sich und versteht sein Innerstes genau?
Wer weiß, “das ist ein Mann, und das ist eine Frau”?

4C
Der ewige Patient
der sich beim Reden selbst erkennt.
Es ist der ewige Patient
der nur in Mythen weiter rennt.

2A
Wer steht am Straßenrand und wartet auf den Schluss?
Wer lässt sich selber los, und plötzlich kommt der Bus?

(Schreiber)

  

 


© 2018 Einfach Leiden